​Ausgewogene Strategien

Wer zweijährige Verlustphasen in Kauf nehmen
kann, aber einzelne Jahre mit Verlusten von mehr als 20% nicht akzeptiert, fährt mit einer ausgewogenen Strategie am besten. Das Portfolio kann mit bis zu 60% Aktien bzw. 70% Festverzinslichen bestückt werden, sodass der Manager höchst flexibel Chancen an den Finanzmärkten wahrnehmen oder Risiken vermeiden kann. Diese Strategie resultierte über die vergangenen Jahre in ausgezeichneten risikoadjustierten Renditen.

 Grafiken